Über das Bild

Das Bild wurde in der Morgendämmerung vor Korsika aufgenommen, nach einer langen Nacht des Kreuzens am Ostwind.

Es steht für mich stellvertretend für viele solche Nachtfahrten mit ungewissem Ausgang, etwa in den Hebriden, im Kattegat, in den Kykladen oder in der Bass-Straße. Selbst bei der besten Betonnung und Befeuerung kann das nächtliche Meer böse Überraschungen bergen, etwa halb-versunkene (und natürlich unbefeuerte) Container, wie zum Beispiel in der Bass-Straße oder Anfang 2019 vor den west-friesischen Inseln.

Für mich drückt das Bild die große Erleichterung aus, die sich nach überstandenen Unsicherheiten einstellt: Eine Sorge weniger.